"Kultur als Lebensmittel"


Werner Wirsing war einer der bedeutendsten Architekten der deutschen Nachkriegsmoderne, u. a. des Olympiadorfes oder der Wohnheimsiedlung am Massmannplatz in München. Lebenslange Neugierde, die Frage nach sozialer Verantwortung von Architektur und sein umfangreiches kulturelles wie politisches Engagement prägten sein Leben.

Der Persönlichkeit Werner Wirsings soll mit einer Veranstaltung, die am Dienstag, 5.12.2017, 18:00 Uhr in der Hochschule München stattfindet, ebenso gedacht werden, wie der Aktualität seiner Gedanken, seiner Thesen und seines Werkes.

Es sprechen Michael Gaenßler, Gert Heidenreich, Dieter Maßberg, Andreas Meck, Winfried Nerdinger, Jörg Nußberger und Ritz Ritzer. Die Veranstaltung ist kostenfrei zugänglich und öffentlich.